loader image
Startseite » Lesestoff » Wissenschaft » Der Mond rostet langsam vor sich hin
8. September 2020

Der Mond rostet langsam vor sich hin

Mond
Beitragsbild von: Photo credit: Shuai Li

In aller Kürze

Forscher entdecken, dass der Mond rostet
Der Rost entsteht durch Sauerstoff von der Erde
Sonnenwinde und das Magnetfeld der Erde sind verantwortlich

Auf der Erde kennen wir Rost überall dort, wo wir mit Eisen arbeiten oder wo Eisen vorkommt. Die Grundvoraussetzung dafür ist in diesem Fall, dass Eisen mit Sauerstoff reagiert. So rostet manches Auto vor sich hin, wenn sich der Fahrer nicht um die Pflege kümmert.

Da scheint es eher sonderbar, dass nun auch auf dem Mond Rost nachgewiesen wurde – Genauer Hämatit, einem Mineral, welches unter Einfluss von Sauerstoff zu Eisenoxid wird. Nun waren Wissenschaftler bisweilen davon ausgegangen, dass es auf dem Mond keine oder nur sehr geringe Vorkommnisse an Sauerstoff geben würde. Schließlich hat der Mond keine Atmosphäre, um den Sauerstoff halten zu können.

Ein Forscherteam der Univeristät von Hawaii um Shuai Li hat nun jedoch an den Polen des Mondes Ablagerungen von Hämatit fest. Dazu verwendeten sie das Spektrometer Moon Mineralogy Mapper, welches 2008 mit der indischen Sonde Chandrayaan-1 ins All gelangte. Mithilfe dieses Spektrometers kann Licht im infraroten und sichtbaren Bereich aufgezeichnet werden.

Für das Eisenoxid liefern die Wissenschaftler auch gleich eine Lösung. Demnach stammt der Sauerstoff, welcher für die Oxidation verantwortlich ist, von der Erde. Dieser wurde über Millionen von Jahren in Form atomarer Partikel durch Sonnenwinde auf den Mond “geblasen.” Jedesmal, wenn der Mond auf seiner Bahn um die Erde den Schweif des Magnetfeldes durchkreuzt, gelangen kleinste Mengen Sauerstoff auf den Mond. Dort sorgen sie dann im Zeitlupentempo für die Oxidation.

Auch auf der erdabgewandten Seite des Mondes, der so genannten “Dark Side of the Moon”, gibt es Hämatit. Und auch dafür haben die Wissenschaftler eine Lösung. Verantwortlich sind hier die geringen Mengen Wasser, die noch immer auf dem Mond vorhanden sind. Diese reagieren mit dem Eisen und bilden darüber Eisenoxid.

0 0 vote
Article Rating
Schlagwörter:
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
X