loader image
Startseite » Sternegarde » Sternengarde » Aller Anfang ist nur ein weiterer Schritt nach vorn
23. April 2020

Aller Anfang ist nur ein weiterer Schritt nach vorn

Bei der Überlegung die Sternengarde, die es nunmehr seit über 13 Jahren gibt, mit neuem Leben zu füllen, stand zu Anfang vor allem die Frage danach, was die Gilde ausmachen soll. Was eine Gilde ist, weiß wahrscheinlich jeder und auch die grundsätzlichen Parameter einer solchen sind seit Jahren dieselben. Aber natürlich können sich Gilden in Detailfragen wesentlich unterscheiden. Dabei spielt die Grundausrichtung ebenso eine Rolle, wie die Frage danach, wie Strukturen aufgebaut werden sollen und damit auch, wie sich das spätere Mitgliedergefüge darstellen soll.

Nun haben wir doch einige Jahre Erfahrung in der Leitung von Gilden und es wäre äußerst vermessen zu behaupten, dass alle Entscheidungen, die wir auf dem Weg getroffen haben, stets richtig oder gar weise wären. Nein, die Wahrheit ist, dass wir viel Lehrgeld zahlen mussten, und nicht wenige Entscheidungen hätte man in der Retrospektive anders getroffen und bereut sie teils sogar. Bekanntlich ist es aber so, dass man aus solchen Fehlern lernt. Das sollte man zumindest. Denn mithin ist die Definition von Dummheit ja die, dass man stets dasselbe tut, aber trotzdem ein anderes Ergebnis erwartet.

Ultimativ haben auch wir gelernt. Allerdings spielt auch ein anderer Faktor eine Rolle, bei der Frage danach, wohin die Reise gehen soll. Denn eine Gilde, so sehr sie sich auch ähneln mögen, funktioniert heute anders als noch vor 13 oder auch nur 5 Jahren. Man kann heute nicht dieselben Konzepte wie zu unseren Anfangszeiten anlegen und darauf hoffen, dass man damit ein positives Resultat erzielt.

Bei der Zielsetzung gab es von Anfang an eine feste Größe, welche letztendlich alle anderen Überlegungen bestimmt hat. Schon früh stand fest, dass die Sternengarde dorthin zurückkehren würde, wo sie einst entstanden ist, und alles, auch Veränderungen, darauf fußen sollten. Als wir seinerzeit die Sternengarde im Pre-Release von Vanguard: Saga of Heroes gegründet haben, da wurde diese als Rollenspiel-Gilde entworfen. Von Anfang an haben wir hiervon Ausnahmen gemacht, wenn es die Umstände erlaubt haben. Im Laufe ihres Lebens hat sich diese Konzeption ein ums andere Mal verändert, selten zum Positiven, meist mit negativen Folgen.

Rollenspiel sollte es also sein und Rollenspiel wird es sein. Wie schon vor weit über 10 Jahren wird die Sternengarde ein Anlaufpunkt für Rollenspieler sein. Und wie schon damals werden wir dabei ein Heim für unerfahrene Rollenspieler als auch Experten sein, für Gelegenheits-Rollenspieler und Vollzeit-Abenteurer. Viel mehr ist unsere Vision die, dass wir Rollenspiel nachhaltig fördern und auch ein Stück weit aus der Mottenkiste befreien wollen. Daher wird unser Fokus nicht nur und ausschließlich dem Rollenspiel in einem Spiel, hier MMORPG, gelten, sondern auch den zahlreichen Themen und Bereichen, die damit einher gehen.

Die Sternengarde im Jahr 2020 und darüber hinaus soll ein Anlaufpunkt für interessierte Rollenspieler sein. Um den veränderten Bedingungen am MMMORPG-Markt und der sich wandelnden Spielweise Rechnung zu tragen, werden wir dabei nicht nur ein Spiel in unsere Reihen aufnehmen, sondern wollen viele verschiedene anbieten. Damit ein Spiel indes Teil der Sternengarde wird, muss es zahlreiche Bedingungen erfüllen, nicht zuletzt jene, dass es sich schlicht und einfach für Rollenspiel eignen muss. Grundsätzlich galt die Überlegung dem Umstand, dass während Spieler vor 10 Jahren und mehr noch mehrere Monate und Jahre bei einem MMORPG geblieben sind, sie heute das Spiel deutlich häufiger wechseln. Der Grund ist schlicht der, dass es ein wesentlich breiteres Angebot von Spielen gibt und es natürlich auch deutlich mehr Spieler gibt.

Wir wollen Rollenspielern eine Heimat bieten, die sie nicht allein deswegen verlassen müssen, weil sie ein anderes Spiel spielen wollen. Daher legen wir unseren Fokus insbesondere auf die Gemeinschaft. Die Gemeinschaft ist der Kleber, welcher alles zusammenhält und die über allem steht. Dabei ist uns vor allem eine familiäre und freundliche Atmosphäre wichtig, in welches sich Spieler wohlfühlen und entfalten können. So etwas ist kein Selbstläufer und das Aufrechterhalten und Erhalten solcher Bedingungen sind ein steter Kampf und bedeuten tägliche Arbeit. Daran muss ein jeder mitwirken, um so ultimativ für das Umfeld zu sorgen, welches wir unseren Mitgliedern bieten wollen. Das bedeutet auch, dass es hin und wieder harte und schwere Entscheidungen geben wird. Im Kern muss man, und das lehrt uns die Erfahren, erkennen, dass nicht jeder zu uns passt und wir nicht zu jedem, und nicht jeder ist gut für ein gesundes Gruppengefüge innerhalb einer Gemeinschaft. Das soll nicht bedeuten, dass Menschen nicht sie selbst sein sollen und Individualität unterbunden wird, aber wenn eine Person entgegen unserer Ideale, Werte, der Philosophie und Idee lebt, dann ist es manchmal besser, wenn sich die Wege trennen.

Zusammen mit Anderen wollen wir Rollenspiel und die Rollenspiel-Kultur im Kleinen wie auch im Großen fördern und prägen. Wie bereits erwähnt, wird sich das Thema Rollenspiel nicht nur auf Spiele allein beschränken. Unter anderem mit unserem Portal, dem Herold, wollen wir über relevante Themen aus allen Bereichen des Rollenspiels berichten und unsere Leser und vor allem auch unsere Mitglieder informieren. Wir wollen zu Diskussionen anregen und wichtige und spannende Themen in den Fokus rücken.

Alles in allem glauben wir, dass wir mit all diesen Maßnahmen und Ideen die Sternengarde auf ein gutes und solides Fundament für eine Rollenspiel-Gilde im Jahr 2020 gestellt haben. Die Zukunft wird zeigen, wo es Bedarf zur Nachbessrung geben, und den wird es geben. Ein solches Projekt muss sich ständig selbst hinterfragen und dort wo nötig anpassen und ultimativ auch bereit sein aus Fehlern zu lernen und zu verbessern. Dabei dürfen allerdings weder die Ideale noch die Werte der Gilde leider oder verändert werden, und auch nicht die Gemeinschaft oder einzelne Mitglieder in Mitleidenschaft gezogen werden.

Nun denn, packen wir es an. Die Sternengarde ist zurück! Wir freuen uns auf all die Dinge die da kommen mögen und vor allem freuen wir uns darauf viele tolle, spannende, nette und gerne auch positiv verrückte Menschen kennenzulernen. Denn unterm Strich hat all das hier nur ein Ziel – Menschen mit Menschen zu verbinden und aus Fremden Freunde werden zu lassen.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
X