loader image
Startseite » Sternegarde » Sternengarde » Die Sternengarde im Wandel einer Woche
22. September 2020

Die Sternengarde im Wandel einer Woche

Sternengarde
Beitragsbild von: Josh Hild on Unsplash

Einmal mehr ist es an der Zeit euch von den Ereignissen bei der Sternengarde zu berichten. Ihr könnt euch also für die nächsten 3-4 Stunden entspannt zurücklehnen und meinen Worten lauschen. Okay, okay! Ich werde mich kurzfassen, damit ihr heute noch anderem Amüsement frönen könnt. Drum lasset uns beginnen, auf dass wir alsbald fertig sein sollen. ​

Drum wachse was ewig währt

​Im Angesicht dessen, dass der Start von New World noch jenseits des Horizonts liegt, wachsen wir stetig und besonnen. Binnen einer Wochenfrist haben wir 3 neue Mitglieder in die Reihen der Sternengarde aufgenommen und einen neuen Anwärter dazu überredet uns zu folgen. Irgendwann werden all diese Leute merken, dass es bei uns gar keinen freien Alkohol und Lustknaben sowie Animierdamen gibt. Doch dann wird es längst zu spät sein. Wer einmal dabei ist, der kann nicht einfach wieder gehen. Das ist ein ehernes Gesetz. Sonst endet man (Frau auch) auch ganz schnell mal mit Badelatschen aus Beton und ist per du mit den Fischen!

Auf zu neuen Ufern

Die Sternengarde hat sich zum Ziel gesetzt ihren Mitgliedern verschiedene MMORPGs anzubieten, die allesamt unter einem Dach gespielt werden können. Obgleich wir nicht jedes MMORPG spielen werden, und auch weiterhin nach bestimmten Kriterien bestimmen werden, was als Gilde bei uns landet, wollen wir ein möglichst breites Angebot schaffen. Als Grundvoraussetzung gilt dabei immer, dass das jeweilige Spiel eine Zukunftsperspektive hat und sich unsere Ideen und Philosophien dort umsetzen lassen. Dazu gehört auch, dass grundsätzlich Rollenspiel möglich sein muss, wobei das in aller Regel eher das geringste Problem ist.

Bisher hatten wir bei uns neben New World, auch Star Citizen, und Camelot Unchained angeboten. Dieses Portfolio haben wir nun um zwei weitere MMORPGs erweitert. In einer sehr frühen Phase haben wir uns dazu entschlossen auch Ashes of Creation und Pantheon: Rise of the Fallen bei uns aufzunehmen. Fortan kann sich auch für diese Gilden beworben werden.

Bewerbung einmal erklärt

Apropos Bewerbung – Wie bereits zuvor erwähnt, wird die Sternengarde eine Vielzahl von MMORPGs anbieten. Unsere Mitglieder können, mit wenigen Ausnahmen, zwischen diesen Gilden wechseln oder auch mehrere MMORPGs gleichzeitig spielen. Der Sinn dahinter ist vor allem, dass uns Mitglieder erhalten bleiben, wenn sie denn ein anderes MMORPG spielen wollen. Vor allem wollen wir so Freundschaften und geknüpfte Bande erhalten. Das impliziert dann auch, dass sich Spieler zwar durchaus für ein Spiel bewerben, dabei aber ihre Bewerbung immer an die gesamte Gilde richten. Niemand bewirbt sich tatsächlich für ein spezifisches Spiel, sondern primär darum, Mitglied der Sternengarde zu werden. Das umfasst alle Aktivitäten, denen wir nachgehen.

Mach doch mal Urlaub – Urlaubsgilden und Multiplayer

Wie bereits zuvor erwähnt, können wir als Gemeinschaft unmöglich jedes MMORPG in der Form anbieten, wie wir es bei unseren Gilden tun. Oftmals lohnt der Aufwand für diese Spiele einfach nicht oder wir müssen schlicht Prioritäten setzen. Wie bereits erklärt, haben wir bestimmte Kriterien, an denen wir festmachen, ob wir ein Spiel als Gilde aufnehmen oder nicht. Doch was ist mit all den anderen MMORPGs?

Viele unserer Spieler sind bereits seit Jahren im MMORPG-Bereich unterwegs. Da hat man als Fan schon mal das ein oder andere lieb gewonnene MMORPG, von dem man einfach nicht ablassen kann. Meist fehlt es dann aber an Mitspielern und es lohnt nicht, daraus ein riesiges Projekt zu machen. Aus diesem Grund haben wir die Urlaubsgilden eingeführt. Das sind MMORPG-Gilden, die mit wenig Aufwand bei der Sternengarde gegründet werden können, und die dann gemeinsam bespielt werden können. Dabei gibt es jedoch keine eigentliche Gildenleitung, keinen RP-Hintergrund und auch keine Ränge oder dergleichen. Auch kann sich für diese Spiele nicht beworben werden. Es sind einfach MMORPGs, für die sich innerhalb der Sternengarde ein paar Leute gefunden haben, und die dann gemeinsam, z.B. als Übergang bis zu einem Release eines anderen MMORPGs, gezockt werden können.

Etwas Ähnliches bieten wir mit unseren Multiplayern an. Hier können unsere Mitglieder gemeinsam losziehen und diese Art der Spiele spielen. Allerdings sei gesagt, dass es hier vor allem um den gemeinsamen Spielspaß und das Zusammensein geht. Die Sternengarde ist eine gemäßigte Gemeinschaft, bei der es immer erst einmal um den Spaß geht. Wir werden bei uns kein kompetitives Spielen oder dergleichen dulden. Sollten wir feststellen, dass so ein Multiplayer aus dem Ruder läuft und damit gegen unsere Grundsätze verstößt, werden wir diese Spiele bei uns verbannen.

Pen and Paper – Rollenspiel

Eines unserer ganz großen Ziele und damit auch eine Vision, ist es, Rollenspiel wieder mehr in den Fokus von MMORPGs zu rücken und im Gilden-Alltag umzusetzen. Dabei machen wir aber nicht vor reinen Online-Aktivitäten halt. Wir wollen Rollenspiel auch darüber hinaus fördern und eine Anlaufstelle für Rollenspieler jedweder Couleur ​sein. Rollenspiel spielt sowohl online als auch offline eine gewichtige Rolle und wir haben viele Ideen und Pläne, was wir hier in Zukunft noch alles umsetzen wollen. All das braucht natürlich seine Zeit.

Ein Beispiel dessen ist unter anderem unsere Splittermond-Stammgruppe. Für jene die Splittermond nicht kennen, sei hier in aller Kürze gesagt, dass es ein Pen and Paper ähnlich dem Schwarzen Auge oder Dungeons and Dragons ist. Unsere Stammgruppe trifft sich regelmäßig im Voice-Chat und unternimmt gemeinsame Abenteuer. Derlei Aktivitäten wollen wir in Zukunft noch vorantreiben und weiter unterstützen. Rollenspiel liegt uns am Herzen und wir haben einige Ideen, wie sich dieses in Zukunft innerhalb der Sternengarde darstellen soll.

Die Homepage (mal wieder)

So eine Webseite ist ja irgendwo wie ein eigenes Haus.  Kaum hat man die eine Baustelle beseitigt, da taucht auch schon die nächste auf. Das ist bei uns nicht anders. Wir haben noch einige Pläne mit unserer Homepage. Leider erlaubt uns das Leben lediglich Schritt für Schritt daran zu arbeiten. Zuletzt haben wir denn auch ein neues Menü hinzugefügt, welches uns in Zukunft dabei helfen soll neue Ideen umzusetzen. Auch sonst gibt es immer wieder kleinere Veränderungen und Verbesserungen. Die Performance der Webseite ist ein ewiges Thema und wird niemals perfekt sein. Dennoch arbeiten wir auch hier daran uns stetig zu verbessern.

5 3 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Lesco
Lesco (@Lesco)
1 Monat zuvor

Ich rühre dann schonmal den Beton an 😉

1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
X