loader image
Startseite » Sternegarde » Sternengarde » Planlos und Spaß dabei – Es geht weiter
8. September 2020

Planlos und Spaß dabei – Es geht weiter

New World

Das letzte Update ist gar lange her und es hat sich in der Zwischenzeit einiges getan. Für die lange Funkstille wollen wir uns anbei entschuldigen, aber manchmal geht das Leben eben seinen ganz eigenen Weg. Heute wollen wir die Gelegenheit nutzen und euch einmal auf den aktuellen Stand bezüglich der Sternengarde und unseres “New World”-Projektes bringen.

Neue Mitglieder und Anwärter

Im Laufe der letzten Wochen haben sich uns neue tapfere Recken angeschlossen. Obgleich wir über die Tapferkeit noch urteilen müssen, kann es denn auch einfach nur sein, dass diese Mannen und Frauen nur verrückt genug sind. Beides ist eine ideale Grundvoraussetzung, um sich uns anzuschließen. Die Verrücktheit haben wir zur Perfektion auserkoren, genauso wie das Chaos wider jedweder Versuche Ordnung zu schaffen. Einer stirbt immer. Das ist die Sache mit dem Schwund. Jedenfalls bringen wir es in New World nun auf 10 Verrückte, wovon 2 Anwärter auf Verrücktheit sind.

Die Homepage

Die Homepage, Heimat zahlreicher Legenden und Fehlermeldungen. Unsere ewige Baustelle. Jetzt tatsächlich mit weniger Baustellen. Wir kommen voran. Für die Zukunft haben wir einige Pläne mit der Seite, weswegen manche Dinge etwas länger dauern. Unlängst haben wir unsere Profile fertig gestellt und Mitgliederlisten funktionieren auch. Außerdem haben wir dafür gesorgt, dass die Koboldsklaven im Hintergrund schneller arbeiten, damit die Seite schneller läuft. Die Androhung von Schlafentzug hat tatsächlich Wunder bewirkt. Die Seite läuft tatsächlich deutlich schneller. Manch einer erklärt diesen Umstand bereits zum Hexenwerk, aber wir können versichern, dass alle mit rechten Dingen zugeht. Jedenfalls ist das die Geschichte, bei der wir bleiben werden!

Der Herold

Auch die Arbeiten am Herold sind beinahe abgeschlossen. Wir haben keine Kosten noch Sklaven geschont, um auch diesen Bestandteil unserer Webseite voran zu bringen. Das Ergebnis schaut schon ganz gut aus. Jetzt fehlt es vor allem an lesbaren Inhalten. Zur Erinnerung – Der Herold ist ein Gemeinschaftsprojekt der Sternengarde. Hier verfassen Mitglieder (im Idealfall) spannende Neuigkeiten für andere Mitglieder und aufmerksame Leser. Als RP-Gilde machen wir dabei auch nicht vor reinen Gaming-Themen halt, sondern wollen unsere Fans mit allen Themen beglücken, die so einen Vollblut-Nerd und Rollenspieler interessieren. So zumindest der Plan, wenn wir noch mehr Leute in die Abhängigkeit führen konnten, die für uns schreiben wollen.

Discord war einmal – Wir ziehen zu Guilded

Eine tatsächlich recht wichtige News für uns – Wir sind umgezogen. Leider ohne Nachsendeantrag. Nach langen und zähen Debatten, bei denen mindestens eine Ziege geopfert wurde und ein Mitglied nackt um ein Feuer tanzte, haben wir uns demokratisch (also unter Einsatz demokratischer Gewalt) dazu entschlossen, unser Discord-Lager abzubrechen und fortan im Reiche Guilded zu hausen. Die Entscheidung haben wir uns tatsächlich nicht leicht gemacht, auch weil heute jeder Horst Discord nutzt. Für uns haben aber letztendlich die Vorteile bei der Verwaltung und im Alltag einer Gilde überwogen. Da kann natürlich jeder seine ganz eigene Meinung dazu haben, so lange es der unseren Meinung entspricht. Alles andere sind sowieso Ketzer und Orks! Um uns zukünftig zu finden, benötigt ihr also Guilded: https://www.guilded.gg – Nachdem ihr das Programm installiert habt, könnt ihr nach der Sternengarde suchen oder aber diesen Link verwenden:

https://www.guilded.gg/Sternengarde

Peter spielte Beta

Oh mein Gott. Dieser kongeniale Wortwitz in der Überschrift. Ich kann mich sogleich kaum auf dem Schemel halten. Okay, ich bitte um etwas Ernsthaftigkeit. Das soll hier ja nun auch keinen Spaß machen. Jedenfalls hat die Sternengarde selbstredend auch an der Beta von New World teilgenommen. Wenn ihr uns gesucht habt, dann waren wir meist die, die tot im Matsch lagen. Alternativ waren wir die, die alles gemacht haben, was man eigentlich vermeiden sollte. Immerhin hatten wir richtig fesche Frisuren und unser Beinkleid war auch nicht zu verachten. Es gab auf dem gesamten Server niemanden, der besser aussah. Da sind wir uns ziemlich sicher. Jedenfalls war die Beta-Zeit so erfolgreich, wie eine Beta-Teilnahme der Sternengarde nur sein kann. Wir haben da halt andere Maßstäbe. In den einsamen Nächten haben wir am Lagerfeuer das Feuerwasser mit den indigenen Völkern geteilt. Wir werden auch in Zukunft wieder dabei sein, wenn man uns denn wieder rein lässt. Was noch Amazon-intern diskutiert wird. Das Skalpieren des Community Managers kam in den US of A offenbar nicht so gut an. Kann ja mal passieren, wonnich?

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar