loader image
Startseite » Technik » Hardware » AMD – Vorstellung von Zen 3 und BigNavi ergolgt bald
10. September 2020

AMD – Vorstellung von Zen 3 und BigNavi ergolgt bald

AMD
Beitragsbild von: AMD

In aller Kürze

Zen 3, auch als Ryzen 4000 oder 4000 bekannt, wird am 10. Oktober vorgestellt
Die neuen AMD-GPUs auf RDNA-2-Basis werden dann am 28. Oktober präsentiert
Wann die neuen CPU und GPUs in den Handel kommen, ist bisweilen unbekannt

AMD hat nun offiziell seinen Fahrplan für die Vorstellung der nächsten CPU- und GPU-Generation vorgestellt. Spieler und Fans können sich demnach auf einen heißen Herbst, genauer Oktober einstellen.

Den Anfang wird die neue CPU-Generation Zen 3 machen, welche entweder als Ryzen 4000 oder sogar direkt als Ryzen 5000 in den Handel gelangen wird. Diese werden am  8. Oktober offiziell vorgestellt. Ab wann die neuen CPUs dann für Käufer verfügbar sein wird, ist bisher nicht bekannt. Gerüchten zufolge will AMD mit der neuen Generation 10- und eventuell sogar 20-Kerner in den Mainstream-CPUs verbauen.

Für Zen 3 wird allgemein ein höherer Takt erwartet und ein Redesign des Caches. Insgesamt soll dadurch eine merklich höhere Spieleleistung erreicht werden. Gefertigt werden sollen die Prozessoren in einem verbesserte 7nm-Verfahren mit Namen 7nm+.

BigNavi folgt wenig später

Bezüglich der anstehenden GPU-Generation, meisthin als BigNavi bezeichnet, gibt es noch sehr viele Unbekannte. Auch vor dem Hintergrund der jüngst veröffentlichten Nvidia 3000-Karten. Oftmals wurde versucht die tatsächliche Leistung anhand der kommenden Konsolen-Generation abzuleiten. Effektiv werden aber wohl nur unabhängige Benchmark-Tests zeigen, ob die Karten zumindest an die Leistung einer Geforce 2080TI herankommen, wie oftmals kolportiert.

Die neuen GPUs basieren auf der RDNA-2-Architektur, wobei die Karten wahrscheinlich als RX-6000 in den Handel gelangen werden. Über die Speicherausstattung gibt es ebenso wenig Informationen, außer dass es wohl GDRR6 wird, wie auch über den Ladenpreis.

Bekannt ist indes, dass RDNA-2 ebenfalls wie die Zen-3-CPUs in 7nm+ produziert wird und unter anderem Ray-Tracing unterstützen wird. Die Karten sollen zumindest im Vollausbau Gaming in 4K ermöglichen.

Vorgestellt werden sollen die Karten dann am 28. Oktober. Wann sie in den Laden kommen, ist jedoch ungewiss. Im November steht zudem der Start der neuen Xbox-Konsolen an und es ist fraglich, ob AMD genug Produktions-Kapazitäten hat, um die neuen Konsolen und den Consumer-Markt gleichzeitig zu beliefern.

0 0 vote
Article Rating
Schlagwörter:
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
X